Was ist eigentlich die „Karwoche“?

In der Karwoche bereiten sich viele Christen auf Ostern vor. Es geht um den Tod von Jesus Christus und um seine Auferstehung.

Die Silbe „Kar“ ist vermutlich aus dem althochdeutschen Wort „Chara“ entstanden. Es bedeutet Trauer. Sie herrscht bis zum Ostersonntag vor. In dieser Zeit besinnen sich viele Christen zuhause oder in der Kirche still auf ihren Glauben.

Die wichtigsten Tage der Karwoche sind nach dem Palmsonntag der Gründonnerstag, der Karfreitag und das Ende der Trauerwoche in der Nacht zum durch und durch fröhlichen Osterfest.

Wenn du magst, lies doch genauer nach unter…

Religionen entdecken - zur Startseite

Oder du schaust dir einmal diesen Film an…

Osternest, Nest, Ostereier, Zuckereier, Osterhase

Wir wünschen euch frohe und gesegnete Ostern!